Kultur, Musik, Talk of Augschburg
Schreibe einen Kommentar

Modular Festival 2015: NoSpam – Poppig-grooviger Alternativ-Rap aus der Heimat

NoSpam aus Königsbrunn treten im Juni auf dem Modular Festival 2015 in Augsburg auf.

Im Juni ist es soweit, dann öffnet das Modular Festival 2015 in Augsburg seine Tore. Viele Künstler der Musikbranche aus ganz Deutschland aber auch aus anderen Ländern werden auf dem Event zu Gast sein. Doch was wäre ein Modular Festival ohne Augsburger Bands? Aus diesem Grund gibt sich am 5. Juni auch eine der zurzeit erfolgreichsten Ensembles aus dem Raum Augsburg die Ehre. Die Rede ist von NoSpam.

Als genau diese Gruppe im Mai 2014 im Augsburger Ostwerk die Siegertrophäe als Band des Jahres entgegennahm, las sich ihre Vita bereits äußerst eindrucksvoll. Doch von Anfang an: Wer ist diese Band eigentlich, die von sich behauptet, keinen Glumpp zu produzieren (so wie man in Augsburg so schön zu sagen pflegt).

Einfach gesagt sind NoSpam Jan König, Matthias Semmler, Jan Hembacher, Felix Unterberg und Mortiz Brandl. Fünf Jungs aus Königsbrunn, die im Jahr 2008 entschieden eine Band zu gründen . Naja nicht ganz, anfangs waren sie noch zu viert. Doch scheinbar sahen die Bandmitglieder in Sachen Gesang Nachholbedarf. Und so begaben sie sich auf die Suche nach einem „halbwegs passablen Sänger“.

Und der Herrgott meinte es gut mit den Herren, denn er schickte ihnen in Jan König den so ersehnten Lead Vocal. So wurde im Handumdrehen aus dem Quartett ein musikalisches Quintett. Ihre erste Live-Performance in dieser Konstellation hatten sie noch im selben Jahr auf dem Königsbrunner Volksfest.

Zusammen mit LassBrassBanda auf Tournee

In der Folgezeit gings für die ambitionierte Band steil bergauf: Im Jahr 2010 erreichten die Jungs in der bayerischen Landeshauptstadt das Semifinale beim Emergenza Bandcontest. Und wer soweit kommt, der möchte noch viel weiter kommen.  Bereits ein Jahr später stürmte NoSpam bis ins Bayernfinale des Emergenza und spielten dort in der Muffathalle München vor hunderten begeisterten Zuhörern. Definitiv eines der bisherigen Highlights der Bandgeschichte, wie die Musiker heute selber meinen.

Ihr bisher erfolgreichstes Jahr hatten die Königsbrunner im Jahr 2013. Als ein Tontechniker von LassBrassBanda sie während eines Auftritts hörte, war er so begeistert, dass er die Fünf schnurstracks als Support für die bayerische Kultband engagierte. Was folgte waren begeisterte Konzerte vor ausverkauften Hallen in München (Circus Krone), Regensburg (Donau-Arena) und Neu-Ulm (ratiopharm Arena). Noch im selben Jahr wurde NoSpam zu Augsburgs Newcomer des Jahres gekrönt.

Und auch den Sommer über gönnten sich die Jungs keine Pause. Stattdessen zogen sie sich in ein Studio zurück und bastelten an ihrer ersten Platte. Und die Mühen haben sich gelohnt. Ihres 2008 im Internet veröffentlichten Songs „NoAdvice“ und ihrer 3-Song-EP „Move Baby Move“ (2009), folgte im November 2014 mit „Dick“ nun ihr erstes Debütalbum. Zwölf Songs voll mit rappig-poppigem Sound.

Ihr Stil ist eine Mischung aus verschiedenen Musikrichtungen

In ihren Liedern singen sie sie über Freundschaft (Unser Sommer), über die berühmte Suche nach sich selbst (Träumen) und natürlich über die Liebe (Für Dich). Und auch eine Hommage an die Heimat (Meine Stadt) findet sich auf ihrem Album.

Ihren Stil bezeichnen sie selbst als „Alternativ-Rap“. Alternativer Rock angereichert mit Elementen aus HipHop, Pop, Reggae, Ska und Dancehall. Und dass dieser Mix beim Publikum ankommt, zeigt sich regelmäßig bei ihren Konzerten. Denn bei NoSpam schlagen Gigs schnell in große „schweißtreibende Partys“ um. Freuen wird das ganz sicher auch die Besucher des Modular Festivals 2015. Dort wird NoSpam neben Bands und Künstlern wie Wanda, Sizarr oder Occupanther auftreten.

„Unglaublich groovig, publikumsnah, spontan und politisch bissig (…). Eine authentische Show (…) die ihres gleichen sucht“, so die Meinung des Emergenza-Teams über die fünf Königsbrunner. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
Außer: Den 5. Juni im Kalender fett rot anzeichnen, das Zeiteisen auf 15:30 Uhr und die Ohren auf Empfang stellen. Diese Herren lohnt es sich auf dem Modular Festival live zu erleben!

 

Neun Fragen an NoSpam-Sänger Jan König. Neugierig? Hier geht’s zum Interview!

Über NoSpam

NoSpam ist eine ambitionierte Nachwuchsband aus Königsbrunn bei Augsburg. Die Band besteht aus Jan König (Lead Vocals), Matthias Semmler (Lead Guitar & Background Vocals), Jan Hembacher (Rythm Guitar), Felix Unterberg (Drums & Background Vocals) und Moritz Brandl (Bass). Ihren ersten Auftritt hatte NoSpam im Jahr 2008 auf dem Königsbrunner Volksfest. Seit ihrer Gründung feierte die Band beachtliche Erfolge. Darunter der Gewinn von Deutschlands ältestem Bandwettbewerb Band des Jahres und das Erreichen des Bayernfinales beim Emergenza Bandcontests in München. Seit 2013 sind sie Support für die bayerische Kultband LassBrassBanda. Gefördert wird NoSpam durch die Musikschule Königsbrunn und seit 2014 auch durch das Spitzenförderprojekt für bayerische Pop- und Rockmusiker BY-on.
Am 5. Juni treten die Fünf auf dem Modular Festival 2015 in Augsburg auf.

NoSpam im Internet

NoSpam Website

NoSpam auf Facebook

NoSpam auf Twitter

NoSpam auf Youtube

 

Foto: Mit freundlicher Genehmigung der Band.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>