Kultur, Musik, Talk of Augschburg
Schreibe einen Kommentar

Modular Festival 2015: Occupanther – Jazz-Musik Student, Filmmusikkomponist und Elektro-DJ in einem

Modular Festival 2015 - Martin Brugger alias Occupanther tritt im Juni in Augsburg auf

Für das Modular Festival 2015 arbeitet der Stadtjugendring mit Hochdruck an den Vorbereitungen. Mit dem Electronic-Dj Occupanther gaben die Organisatoren einen weiteren Künstler bekannt, der am 6. Juni auf der Popveranstaltung in Augsburg auftreten wird.


In Augsburg sind Panther gerne gesehen. Genau das dachte sich wohl auch der Stadtjugendring und gab mit Occupanther einen weiteren Künstler für das Modular Festival 2015 bekannt. Davor waren auf der Homepage des Festivals schon die Wiener Band Wanda sowie das Pfälzer Indie-Pop-Trio Sizarr als Musikacts angekündigt worden.

Mit dem Münchner kommt ein vielseitiger Künstler auf das Popevent in den Wittelsbacher Park in Augsburg: Occupanther, mit bürgerlichen Namen Martin Brugger, Jazz-Bass Student, Film- und Werbemusik-Komponist und einer der besten Electromusiker Bayerns.

Occupanther – Jazz-Student und Filmkomponist der die musikalische Freiheit sucht

In der Elektronic-Szene ist er der breiteren Öffentlichkeit noch gar nicht so lange bekannt. Denn erst Anfang 2014 begann Martin Brugger seine elektronischen Produktionen unter dem Projektnamen Occupanther zu veröffentlichen. Zuvor tourte er u. a. mit der Band This is Arrival über verschiedene Festival-Bühnen. Seine Bass-Gitarre hat er längst eingetauscht und baut bei seiner jetzigen Mucke auf seinen Computer. Doch warum kommt ein Jazz-Bass Student und Filmkomponist überhaupt dazu elektronische Musik zu produzieren?

„Das Komponieren hat (..) wenig mit künstlerischem Ausdruck oder Freiheit zu tun. Man bekommt einen Guide-Track, wie das ganze klingen soll, und versucht mit seinem Track so nah wie möglich daran zu kommen.“, sagt Occupanther in einem Interview mit der Musikplattform Motor.de.

Occupanther – Down (Official Video) from Occupanther on Vimeo.

Der ehemalige Bassist von This is the Arrival macht „Musik zum Zuhören“. Die Songs bauen langsam auf und brauchen Zeit um Wirkung zu zeigen. Denn mit fortlaufender Dauer werden sie deutlich lebhafter. Dennoch, die Tracks sind weniger zum Tanzen und schon gar nicht zum mitgrölen geeignet. Martin Brugger möchte niemandem gefallen und auch keine Hymnen schreiben, er will nicht dass Leute mitgrölen oder sich behindert feiern. (insidethehaze.com)

Chimera – Sound aus der Zwischenwelt

Seine erst veröffentlichte EP Chimera bezeichnet Martin Brugger selbst als antikes Mischwesen, als geflügelter Löwe, die uneindeutig und somit schwer einzuordnen sei. „Etwas, das sich nicht entscheiden will, das in der Zwischenwelt verharrt.“

Occupanther ist laut eigener Aussage nicht mit elektronischer Musik aufgewachsen. Dennoch beherrscht er den Sound ausgezeichnet. Wohl schlicht und einfach deswegen, weil hinter dem Menschen Martin Brugger ein Künstler steckt, dem Musik durch und durch im Blut liegt.

Die Besucher des Modular Festival 2015 dürfen sich mit Occupanther auf einen Künstler freuen, der die zwei großen Prinzipien musikalischer Gestaltung aufeinander treffen lässt:
Atmen vs. Herzschlag.

Aus Augsburg werden u. a. NoSpam, We Destroy Disco, Bumbu, Farhad & Joyenda, The Strolers, Oliver Gottwald sowie die frischgebackenen Band des Jahres Gewinner Wunderwelt auf dem Modular Festival vertreten sein.

Über Martin Brugger alias Occupanther

Martin Brugger studiert Jazz-Bass an der Münchner Musikhochschule. Seine ersten Bühnen- und Festival-Erfahrungen sammelte er als Bassist der Band This is Arrival. Anfang 2014  veröffentliche er unter dem Projektnamen Occupanther auf der Audioplattform Soundcloud seine ersten Tracks und trat im Anschluss auf zahlreichen Festivals und Events auf. Darunter auch auf dem Melt! Festival. Ebenfalls spielte er im Vorprogramm von Chet Faker. Am 6. Juni führt ihn sein Weg schließlich nach Augsburg, wo er auf dem Modular Festival 2015 auftreten wird.

Occupanther im Netz:

Homepage
Facebook
Instagram
Soundcloud
Vimeo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>