Kultur
Schreibe einen Kommentar

New York, Rio, Augsburg – Sportfreunde Stiller rocken die Fuggerstadt

Sportfreunde Stiller | Credits: Gerald von Foris | Universal Music

New York, Rio, Augsburg hieß es am 28. Oktober im Kongress am Park. Sechs Jahre nach ihrem letzten Auftritt gastierten die Sportfreunde Stiller wieder in der Fuggerstadt. Mit im Gepäck hatten die drei Bayern ihre irischen Kollegen der Band Young Aviators.

Augsburg ist nicht gerade als regelmäßiges Ziel berühmter und beliebter Bands bekannt. Umso schöner, wenn es dann ein Konzert vor der eigenen Haustüre gibt. Sind es dann noch die sympathischen Sportfreunde aus Germering, steht einem unterhaltsamen Abend nichts mehr im Wege. Aber Moment, eines muss der ehrenhalber erwähnt werden: Bassist Flo Weber kommt aus Schrobenhausen. Ehe die Sportfreunde Stiller auf die Bühne in der ausverkauften Halle im Kongress am Park traten, überließen sie das Rampenlicht dem irischen Trio der Young Aviators. Mit ihrem Indie/Grunge-Style wussten Deck, John und Kyle durchaus zu gefallen, auch wenn sich die Besucher noch zurückhaltend verhielten. Aber das Augsburger Publikum braucht eben ein wenig bis es auftaut.

Doch um kurz nach neun Uhr war es soweit: Mit dem Song „Hymne auf dich“ legten die Jungs gleich richtig los. Bei „7 Tage, 7 Nächte“, dem vierten Lied des Abends, geriet die Menge auf dem Parkett ins Schwärmen und somit auch in Bewegung. Bereits vor den Klassikern „Ein Kompliment“ und „Ich Roque“ erhob sich selbst der Oberrang von seinen Sitzen und sang laut mit. Eigentlich war dies verboten gewesen, doch die Security-Kräfte ließen das Augsburger Publikum in seiner Begeisterung gewähren. Der Band wird es recht gewesen sein, den Besuchern definitiv auch. Und als ob sich die Band für die tolle Stimmung bedanken wollte, trällerten sie sogleich ihren Chartkracher „Applaus Applaus“ durch die Mikrofone. Sänger und Gitarrist Peter Brugger ließ sich beim Stage diving vom Publikum auf Händen tragen. Sehr sympthisch waren auch die amüsanten Konversationen der Bandmitglieder untereinander über die gesamte Show hinweg. Dort zeigte sich auch, wie bodenständig diese Band in all den Jahren trotz ihres Erfolges geblieben ist.

Sportfreunde stiller band

Das Konzert der Sportfreunde Stiller war sehr gelungen. Peter, Flo und Rüde wussten das Augsburger Publikum immer wieder zu begeistern und mitzureisen. Hits wie „Unser Freund ist aus Leder“ hätte ich gerne gehört, aber man kann eben nicht alles haben. Derartige Künstler öfters in Augsburg zu sehen und zu hören, ohne dafür immer die Reise nach München antreten zu müssen, wäre sehr schön. Hierfür würde unserer Stadt eine Location der Marke ratiopharm Arena sehr gut zu Gesicht stehen, um zukünftig Stars und Bands auch regelmäßig hierher locken zu können. Doch mit der Schwabenhalle besitzt Augsburg ein ähnlich zweckdienliches Objekt. Auftrittsverbote (wie für Cindy aus Marzahn am Totensonntag) dienen der Attraktivität als Veranstaltungsstandort jedoch kaum.

Sei es drum, die Stillers waren hier. Bleibt nur noch zu sagen: Lieber Peter, Flo und Rüde, danke für euer tolles Konzert und bitte lasst uns Augsburger nicht wieder sechs Jahre warten. Wir hören eure Songs immer wieder gerne und dazu braucht es nicht einmal ein neues Album. Wir freuen uns schon auf das nächste Konzert von euch!

Zur Facebook-Seite der Sportfreunde Stiller.
Zur Facebook-Seite der Young Aviators.
Artikel in der Augsburger Allgemeine von Wolfgang Schütz.

Die Rockband Sportfreunde Stiller waren mit ihrer Tour New York, Rio, Rosenheim zu Gast im Kongress am Park in Augsburg. Credits: Gerald von Foris | Universal Music

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>